DEKIMED Klinik

Antragsverfahren

 

Beantragung einer Reha-Maßnahme

Die Celenus Deutsche Klinik für Integrative Medizin und Natur-heilverfahren besitzt einen Versorgungsvertrag nach § 111 SGB V und wird von der Deutschen Rentenversicherung (DRV, nur in der Fachrichtung Psychosomatik/Verhaltensmedizin) sowie den gesetzlichen Krankenkassen und privaten Krankenversicherungen im Rahmen von Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen belegt. Zudem wird die Celenus DEKIMED von der Beihilfe sowie der Postbeamtenkrankenkasse (PBeaKK) als sogenanntes Sanatorium (noch alte Bezeichnung) bzw. Rehaklinik (neuere Bezeichnung) anerkannt. Um Leistungen zur medizinischen Rehabilitation zu erhalten, müssen Sie diese grundsätzlich selbst beantragen.

Rehabilitationsantrag bei gesetzlichen Renten- oder Krankenversicherungen:

  • Sprechen Sie mit Ihrem Haus- oder Facharzt über Ihren Wunsch nach einer Rehabilitation. Falls eine Rehabilitation aus medizinischer Sicht angezeigt ist, wird Ihr Arzt Sie bei der Suche nach der für Sie passenden Rehabilitationsmaßnahme sowie dem zuständigen Kostenträger unterstützen. 
  • Hierzu sollte Ihr Arzt über den Vordruck Nr. 60 das entsprechende Formular des zuständigen Kostenträgers anfordern. Antragsformulare bekommen Sie aber auch direkt beim zuständigen Kostenträger (als Download auf der Homepage) oder bei den Auskunfts- und Beratungsstellen sowie gemeinsamen Servicestellen für Rehabilitation. Die genannten Stellen, Ihr Haus- oder Facharzt, aber auch wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen beim Ausfüllen der Formulare. Je nach Kostenträger muss die Notwendigkeit der medizinischen Rehabilitation von Ihrem Haus- oder Facharzt in Form eines Befundberichtes oder vom unabhängigen Gutachter bestätigt werden.Die gesetzlichen Krankenkassen tragen notwendige naturheilkundliche Therapieverfahren in der Celenus DEKIMED (z. B. Blutegel-behandlung, Heilfasten, Ganzkörperhyperthermie), auch wenn sie außerhalb der Klinik keine Kassenleistung sind. Auf dem Antrag für die Krankenkasse sollte deshalb der Vermerk „Ergänzung der Therapie um naturheilkundliche Verfahren“ notiert werden. Bei der Rentenversicherung verzichten Sie bitte auf diese Notiz. Für Patienten der DRV gelten Psychosomatik-Verordnungsrichtlinien, im Rahmen derer keine alternativen Naturheilverfahren vorgesehen sind.
  • Den ausgefüllten Antrag reichen Sie inklusive der ärztlichen Stellungnahme bei Ihrer Krankenkasse oder Rentenversicherung mit der Bitte um Kostenübernahme ein. 
  • Sie haben nach § 9 SGB IX ein Wunsch- und Wahlrecht und können Einfluss darauf nehmen, in welche Rehabilitationsklinik Sie kommen, sofern diese zertifiziert ist und keine medizinischen Gründe entgegenstehen. Die Celenus DEKIMED verfügt über ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagementsystem nach § 20 Abs. 2 a SGB IX. Sie können somit bereits bei der Antragstellung darauf hinweisen, dass Sie die Rehabilitationsmaßnahme gerne in der Celenus DEKIMED durchführen möchten.

Rehabilitationsantrag bei Beihilfestellen/Postbeamtenkrankenkasse:

  • Die Beamten-Beihilfe trägt notwendige naturheilkundliche Therapieverfahren in der Celenus DEKIMED (z. B. Blutegelbehandlung, Heilfasten, Ganzkörperhyperthermie), auch wenn sie außerhalb der Klinik keine Kassenleistung sind.
  • Für die Beantragung einer Maßnahme über die Beihilfe oder Postbeamtenkrankenkasse (PBeaKK) ist es zunächst notwendig, dass Ihr Arzt einen Sanatoriumsaufenthalt – keine Heilkur! – bzw. eine stationäre Reha verordnet. Die Verordnung reichen Sie dann bei Ihrer Beihilfestelle ein. In der Regel ist es notwendig, dass Sie beim Amtsarzt vorstellig werden.
  • Sie sollten entweder schon dem Antrag auf Kostenübernahme bei Ihrer Beihilfestelle oder spätestens der Rechnung eine Bestätigung der Anerkennung als Sanatorium bzw. Rehaklinik beifügen. Eine Bestätigung über die Anerkennung kann bei der Patientenberatung angefordert werden.
  • Wenn die Festsetzungsstelle die Beihilfefähigkeit anerkannt hat, muss die Maßnahme in der Regel innerhalb von vier Monaten nach Zugang des Bescheids begonnen werden. Von der Celenus DEKIMED erhalten Sie jederzeit spezielle Reservierungsunterlagen und die Preisinformation für Beihilfe-Patienten. Reservieren sollten Sie bei uns spätestens acht Wochen vor dem geplanten Aufenthalt (oder auf Anfrage).

 

Celenus-DEKIMED-Patientenberatung Ria Loescher

 

Fragen zum Antragsverfahren beantwortet Ihnen Frau Ria Löscher gerne unter

Telefon: 0800 75 11 111 (gebührenfrei aus dem Festnetz der DTAG) oder 037437 75 1662

wochentags von 9.00 bis 17.00 Uhr.

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.


DEKIMED Info-Material


» Info-Material
direkt bestellen.